Ich bin dann mal weg…Meine Auszeit vom Erwachsensein

Wie ich bereits in meinem Blog-Eintrag „Warum wir manchmal eine Veränderung brauchen“ beschrieben habe, gibt es Momente im Leben, da muss man einfach seinem Bauchgefühl folgen und den Schritt ins Ungewisse wagen. In meinem Fall spreche ich von einer kleinen Auszeit vom Erwachsensein und ein bisschen Zeit für Abenteuer. Ich möchte dieses Jahr weitere Häkchen auf meiner Bucket-Liste setzen und den Anfang mache ich mit meiner Backpacker-Reise durch Thailand & Bali.

Viele machen diesen Schritt gleich nach ihrem Studium. Bei mir war aber damals schon ein Umzug mit neuem Job geplant, somit war da kein Platz für lange Reisen. Erst mit Anfang 2017 verspürte ich den dringenden Wunsch, mehr von dieser Welt zu entdecken. Ja klar, reisen liebe ich schon immer, aber das Gefühl war diesmal anders. Kein „Oh, ich könnte diesen Sommer ja dieses Land bereisen“, sondern eher ein „Ich MUSS das jetzt einfach machen“. Wenn einen dieses Gefühl einmal gepackt hat, egal für welche Destination, dann lässt es einen nicht mehr los. Man denkt immerzu daran und möchte sofort zu planen beginnen. Das ist der Punkt, an dem man eine Auszeit vom Erwachsensein braucht. (Wenn es euch schon einmal so ergangen ist, wisst ihr genau was ich meine, schwer in Worte zu fassen)

 

Mein endgültiger Entschluss für diese Reise war dann noch von zwei Faktoren abhängig:

  1. Ich hab ja dann eine Lücke im Lebenslauf.
  2. Alleine reisen – schaffe ich das?

Ad 1 – Von der Schulzeit an habe ich mit etlichen Praktika und vielen verschiedenen Jobs versucht, meinen Lebenslauf immer interessant zu halten. Nie zu große Lücken zu haben, da man ja zeigen möchte wie fleißig man ist. Jetzt denke ich mir aber, was bringt einem der fleißigste Mitarbeiter mit einem begrenzten Horizont? Also wie ihr seht, dieser Punkt war eigentlich schnell wieder vom Tisch. Habe gute Argumente gefunden 🙂

Ad 2 – Bei diesem Thema war vor allem meine Familie etwas besorgt. Du, als Mädel, alleine so weit weg? Ich hatte anfangs auch Bedenken, aber nach netten Gesprächen mit anderen Backpackern, die diese Erfahrung bereits gemacht haben, war ich nur noch voller Vorfreude auf mein Abenteuer. Wie es mir dann währenddessen wirklich ergeht, kann ich nicht sagen, aber ihr erfahrt es natürlich auf meinem Blog.

Somit habe ich dann im Februar Flüge gebucht und mittlerweile sind es nur noch 4 Wochen, dann heißt es „ready for take off“. Die letzten Details zu meiner Reise bin ich gerade am Austüfteln. Wobei auch ein Teil von meinem Abenteuer sein wird, dass ich nicht zu viel plane. Ganz untypisch für mich, I KNOW. Aber auch hier möchte ich mich selbst ein bisschen herausfordern und einfach mal im Geschehen treiben lassen.

 

Gestartet wird auf jeden Fall in Bangkok und dann geht’s in den Norden. Danach auf die Inseln im Osten mit Yoga und Tauchen. Nach drei Wochen Thailand verbringe ich dann die letzten zwei Wochen in Bali und dort kommt mich dann für 8 Tage eine Freundin besuchen. Die genaue Route verrate ich euch dann kurz vor Abflug, dann könnt ihr mich bei jedem Stopp begleiten.

Bei meiner zweiten großen Reise in meiner Auszeit geht’s dann für 3 Wochen an die Westküste der USA. Doch zuerst fliege ich mal nach Südostasien. Eins nach dem anderen 😉

Wenn ihr auch schon länger unbedingt etwas machen wollt, dann zögert nicht. Es klingt immer gleich so dramatisch, aber Fakt ist – es gibt nur das eine Hier und Jetzt. Bitte ärgert euch nicht in 10 Jahren, weil ihr etwas nicht gemacht habt. Greift euch dann lieber mit einem fetten Grinser an den Kopf und denkt euch, geil, dass ich das damals gemacht habe 😉

Somit mein Appell an euch: Habt Mut zur Lücke!

Ganz nach dem Motto:  „Haben Sie da eine Lücke im Lebenslauf? Ja, war geil!“

Roshiboshi

 

2 Replies to “Ich bin dann mal weg…Meine Auszeit vom Erwachsensein”

  1. Oh wie toll ich bin neidisch! Obwohl ich eigentlich kein Recht dazu habe, denn ich habe mir diese Auszeit schon genommen. Es lohnt sich auf jeden Fall und ich finde auch nicht, dass es eine ‚Lücke‘ im Lebenslauf ist.

    Ich weiß nicht ob du schonmal da warst, aber Bangkok hat mich am Anfang echt ‚kulturgeschockt‘, aber der Rest von Thailand ist glaube ich ganz anders. Und Bali finde ich persönlich super toll. Falls du noch Infos brauchst: In der Kategorie Travel habe ich ein paar Bali-Blogposts.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß und freue mich auf Reiseberichte. Und ein bisschen neidisch bin ich doch. 🙂

    1. Hey Jana,
      danke für deinen lieben Kommentar! Ich war leider noch nie in Bangkok, also ich bin wirklich schon gespannt. Habe auch schon gehört, dass es ganz anders sein soll.

      Oh wie toll, gut zu wissen. Da werde ich auf jeden Fall bei dir vorbeischauen, zusätzliche Infos sind immer gut 🙂 Und ich werde dich auf dem Laufenden halten, danke!

      Alles Liebe & Roshiboshi
      Verena

Schreibe einen Kommentar