Topfen-Mascarpone-Streuselkuchen (glutenfrei)

Heute verrate ich euch das Rezept für den allerbestesten und saftigsten Streuselkuchen überhaupt, meinen glutenfreien Topfen-Mascarpone-Streuselkuchen 🙂

Für eine kleine, runde Tortenform (Durchmesser 18 cm) braucht ihr folgende Zutaten:

Streusel:

75g Butter

80g glutenfreies Mehl (Schär Universal oder Mix C)

30g Mandeln

60g Mandelmehl

50g Zucker (nehme hier Rohrohrzucker)

1/2 Packung Vanillezucker

Prise Salz

 

Topfen-Mascarpone-Masse:

50g Butter

65g Zucker (Rohrohrzucker)

1/2 Packung Vanillezucker

Prise Salz

2 Eier

250g mageren Topfen

100g Mascarpone

80g Marmelade (Johannisbeere ist sehr empfehlenswert aber da könnt ihr ganz nach eurem Geschmack entscheiden)

 

Für die Streusel im ersten Schritt die Butter schmelzen. Dann den Mehl-Mandel-Mix mit Zucker, Vanille-Zucker und Salz mischen und die geschmolzene Butter nach und nach dazu gießen. Alles mit dem Mixer verkneten und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Dann eine Springform einfetten, mit Mehl oder Mandeln ausstäuben und die Hälfte der Streusel-Masse am Boden und auch etwas am Rand gleichmäßig verteilen und andrücken. Jetzt könnt ihr bereits den Ofen auf 200°C vorheizen.

Für die Füllung einfach Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier schaumig rühren. Danach Topfen und Mascarpone unterrühren bis eine cremige Masse entsteht.

Dann die Marmelade am Streuselboden verteilen, die Topfen-Mascarpone-Masse einfüllen und zum Schluss die restlichen Streusel darauf verteilen.

Den Kuchen bei 180°C für 40 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen und dann genießen. Das Rezept geht ganz flott und der Kuchen schmeckt fruchtig frisch. Ideal wenn Besuch kommt und ihr noch etwas Süßes zum Kaffee braucht.

Ich wünsche euch gutes Gelingen 🙂

Roshiboshi

 

 

 

12 Replies to “Topfen-Mascarpone-Streuselkuchen (glutenfrei)”

  1. wow schaut richtig lecker aus – hätte jz gerne ein stück davon 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    1. Danke das ist lieb! Freut mich, wenns Appetit macht 🙂 Unbedingt mal probieren, geht wirklich super easy und schmeckt so gut wies aussieht!

      Alles Liebe & Roshiboshi
      Verena

  2. Ich liebe Mascarpone und noch mehr liebe ich Streusel – das ist ja der perfekte Kuchen für mich! Ist direkt mal in den Lesezeichen abgespeichert 😉
    Alles Liebe,
    Sissy von
    Modern Snowwhite

    1. Dann ist das Rezept ja optimal für dich 🙂 Das freut mich! Ich wünsch dir viel Spaß beim Nachbacken 🙂

      Alles Liebe & Roshiboshi
      Verena

  3. Wirklich lecker! Sollte ich mal nachbacken (auch wenn ich keine Glutenintoleranz habe) 🙂

    1. Ja unbedingt 🙂 Du kannst ansonsten die Streusel auch einfach mit normalem Mehl machen, das ist auch kein Problem!

      Alles Liebe & Roshiboshi
      Verena

  4. Hallo Verena,
    die schaut aber sehr lecker aus :-)! Ich bin ja kein Backtalent … aber ich glaube fast, dass ich die hinbekommen werde. Ich werde den Versuch wagen und es ausprobieren.
    Schönen Freitag Abend!
    Liebe Grüße
    Verena

    1. Hallo Verena 🙂
      Das klappt bestimmt, der Kuchen geht wirklich ganz easy! Ich wünsche dir gutes Gelingen 🙂

      Und dir auch noch einen schönen Freitag!

      Alles Liebe & Roshiboshi
      Verena

  5. Hallo, ich kann mich da Sissi nur anschließen. Ich liebe auch Mascarpone und mache einige Desserts und Kuchen damit. Da freue ich mich umso mehr auf dieses neue leckere Rezept 🙂
    Danke dir dafür

    LG Nadine von http ://naddisblog.de

    1. Hey Nadine,
      danke für deinen lieben Kommentar 🙂 Freut mich, wenn ich dir ein neues Rezept zeigen konnte. Viel Spaß beim Nachmachen & guten Appetit <3

      Alles Liebe & Roshiboshi
      Verena

  6. Mmmh das sieht ja superlecker aus.
    Das Rezept muss ich mir gleich merken und für eine Freundin von mir ausprobieren, die eine glutenunverträglichkeit hat.
    Liebe Grüße
    Sassi

    1. Hallo Sassi,
      ja perfekt, da wird sich deine Freundin sicher freuen 🙂

      Gutes Gelingen & lasst es euch gut schmecken!

      Alles Liebe & Roshiboshi
      Verena

Schreibe einen Kommentar